Niederländische Malerei. Von van Eyck bis Mondrian


Die Vorlesung will einen Überblick bieten von der altniederländischen Malerei bis hinein ins 20. Jahrhundert. Dabei sollen besonders die Kunstentwicklungen des 17. Jahrhunderts in den Blick genommen werden. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der kulturhistorischen Profilierung des „Goldenen Zeitalters“, das heißt auf den Auswirkungen der sich zunehmend global gestaltenden Handelsverbindungen der niederländischen Provinzen. Leistungsnachweise können in Form von Aufgabenerfüllungen erbracht werden (sechs Seiten Text). Das Material wird in diesem Semester, wenn möglich, schon vor den Veranstaltungen im Netz (moodle) zugänglich sein. Das bezieht sich auf notwendige Literatur aber auch auf die Präsentationen.