Questioning Fashion: klassische und neue Positionen in der Modetheorie


Modetheorie/Modesoziologie Seminar

Prof. Dr. Antonella Giannone

Do 10-12 Uhr Mart Stam Raum


Ist Mode modern? Ist sie an ihr Ende gekommen oder bereits tot? Mit diesen und ähnlichen Fragen provozierten in den letzten Jahren nicht nur prominente Trendforscher*innen, sondern auch Museumsausstellungen sowie Modetagungen und regten dabei interessante Debatten zur Rolle von Mode in der globalen Gesellschaft auf.

Mode steckt heute in einer umfassenden Definitions-, Legitimations- und Rollenkrise: Wie kann sie etwa die Herausforderung der Nachhaltigkeit annehmen und Konzepte des Aufbewahrens und Wiederverwenden mit ihrer Berufung zum Neuen, zur Verschwendung, zum Überflüssigen vereinbaren?

Nicht nur die Praxis, sondern auch die Theorie der Mode muss allerdings neu gedacht werden. Im Kontext dieses Seminars befassen wir uns mit Interpretationen, Modellen und Begriffen von Mode, die in unterschiedlichen theoretischen Konstellationen entstanden sind und hinterfragen dabei ihre Fähigkeit, den Dynamiken der heutigen Mode Rechnung zu tragen.

Aus der Perspektive unterschiedlicher Wissenschaften sowie anhand klassischer und neuer Texte zur Modetheorie setzen wir uns im Seminar mit grundlegenden und aktuellen Fragen auseinander, die Modephänomene aufwerfen. So werden wir Mode u.a. in Verbindung mit Klassen, Luxus, Machtstrukturen, ökonomischen Systemen, Zeit- und Raumkategorien, Identitäten und Körpern diskutieren. Überdies werden wir uns konkret fragen, wie Modemechanismen Designprozesse bedingen und wie diese das „soziale Leben“ und den Wert unterschiedlichster Artefakte beeinflussen.

Termine


11.10.18 Einführung/ Verteilung der Referatsthemen.

18.10.18 Thinking through Fashion: das Feld der Modetheorie.

25.10.18 Mode und Moderne (W. Benjamin).

01.11.18 Nachahmung und Distinktion (Georg Simmel).

08.11.18 Mode und Klassen (Veblen, Bourdieu, Rocamora...).

15.11.18 Mode und Kapitalismus (Karl Marx).

22.11.18 Mode und Luxus (Sombart, Rocamora).

29.11.18 Paradoxien der Mode: das Neue und das Vergängliche (Leopardi, Benjamin, Esposito).

06.12.18 Mode als Form und Prinzip moderner Gesellschaften (Lipovetzky, Vinken).

13.12.18 Mode und Psyche (Flügel, Freud).

20.12.18 Die „Natur“ der Mode (Darwin).


10.01.19 Mode und Körper (de Beauvoir, Entwistle, Butler).

17.01.19 Mode als Zeichensystem (Roland Barthes).

24.01.19 Kann Mode nachhaltig sein? Mode und das soziale Leben der Dinge.

31.01.19 Design thinking/Fashion thinking.